– Mehrow

 

16351 Ahrensfelde – OT Mehrow

Grab eines unbekannten Soldaten in der Nähe des Friedhofes.

Ein unbekannter Soldat 1945      Der Soldat ist gar nicht so unbekannt. Er war erst in der Nähe der Autobahn verscharrt (Erkennungsmarke und Soldbuch sollen vorhanden gewesen sein) Protokoll 1958: Die Grabstelle war mit Feldsteinen umgrenzt und befand sich in einem gepflegten Zustand. Erkennungsmarke oder irgendwelche Gegenstände, die zur Identifizierung des Gefallenen führen könnten, wurden bei der Ausgrabung nicht gefunden. Lediglich ergab die Umbettung ein total verrostetes Abzeichen, das mit Sicherheit als Verwundetenabzeichen der ehemaligen deutschen Wehrmacht anzusehen ist. Der 4. Zahn am linken Oberkiefer trug eine Goldkrone, an der ein Ersatzzahn (3. Zahn) befestigt war. Nach Aussagen von Einwohnern aus Mehrow soll das Soldbuch und die Erkennungsmarke 1945 vorhanden gewesen und dem damaligen Bürgermeisteramt übergeben worden sein. Bis vor einigen Jahren befand sich auch ein Holzkreuz mit dem Namen des Gefallenen „Boleslaw W e s o l o s k i“ auf der Grabstelle, welches aber im Laufe der Jahre vermoderte.
Es ist anzunehmen, daß die Erkennungszeichen dem deutschen Roten Kreuz, Suchdienst, eingesandt wurden und der Sterbefall beurkundet ist.
Nach Absprache mit dem Bürgermeister Brunn, werden die sterblichen Überreste auf dem neu anzulegenden Friedhof, der in früheren Zeiten bereits als Belegungsstätte vorgesehen war, beigesetzt und die Pflege dieser Grabstelle vom Rat der Gemeinde Mehrow übernommen. Die Betreffenden, die bis jetzt das Grab gepflegt hatten, sind von der Umbettung in Kenntnis zu setzen.  Heute liegt das Grab wenige Meter neben dem Friedhof.

QUELLE: M.Rohde – mit Genehmigung des Denkmalprojekts(T.Agthe)