ALT KAIRO

 

Alt Kairo

Deutscher Friedhof gelegen in der Altstadt

Kriegstote Gesamt: 361

1. Weltkrieg        176 Deutsche

2. Weltkrieg        125 Deutsche (Zivilfriedhof)

Aus dem Reisebericht von Hubert M. :

„Anbei einige Fotos vom Besuch des deutschen Soldatenfriedhofs Alt-Kairo. Auf dem alten protestantischen Schweizer Friedhof liegt in einem Altstadtviertel von Kairo die deutsche Kriegsgräberstätte des ersten Weltkriegs. Umrahmt von einer Steinmauer, umschirmt sie diese kleine Anlage, deren Grablagen mit liegenden Bodenplatten gekennzeichnet wurden. Das Gräberfeld wurde wie ein Park angelegt, die Gräber liegen im Schatten von Palmen und hohen Eukalyptusbäumen. 176 Deutsche Gefallene des Ersten Weltkriegs sind hier zur letzten Ruhe gebettet. Von jeweils zwei Gefallenen stehen je der Rang, Name und Gefallenendatum auf den liegenden Bodenplatten. 27 Tote wurden 1953 aus Tel-el-Kebir nach diesem Friedhof umgebettet.“

Inschrift auf der Gedenkplatte:

Den fern der Heimat

hier ruhenden Deutschen Toten

aus dem grossen Krieg

1914 – 1918

zum ehrenden Gedächtnis

 

Eggers, Karl                       -Reservist-           gef.: 22.07.1917  Endgrablage Reihe 4

Eggers, Wilhelm                -Sergeant-           gef.: 07.09.1919  Endgrablage Reihe 15

Hornig, Frederik                -Kapitän-            gef.: 15.07.1917  Endgrablage Reihe 4

Cicharasky, Wladislaus     -Sergeant-          gef.: 12.08.1919  Endgrablage Reihe 15

z.Zt. sind 26 Namen (1.WK)  in unsere Datenbank aufgenommen.  – 20.11.2012

Bilder vom 21.10.2009

 

2 Kommentare zu ALT KAIRO

  1. Ulla sagt:

    Hallo Herr Dr.Schwake,

    vielen Dank für Ihre Information. Gern nehmen wir Ihre Hilfe in Anspruch.
    Auch das Lob für diese Seite hören wir gern obwohl es doch eine sehr bescheidene Seite ist.
    Ich freu mich auf Ihre Zuarbeit.

    Gruß Ulla

  2. Schwake sagt:

    Bei der Suche nach dem Namen Cicharasky fand ich die schöne Website DenkFried. Wahrscheinlich ist der Sergeant „Wladislaus Cicharasky“ identisch mit dem Sergeant „Stanislaus Cichoratzke“ von der Armee-Fernsprech-Abteilung, der am 15.11.1888 in Debenz, Westpreußen, geboren ist. In beiden Fällen wurde der komplizierte polnische Name falsch geschrieben. Der einzig mögliche Familienname ist Cichoracki.
    Ich bin der Verantwortliche für den deutschen Soldatenfriedhof in Nazareth. Ich bin gerne bereit, die zum Teil falschen Angaben zu diesem Friedhof zu verbessern.
    Dr. Norbert Schwake

Schreibe einen Kommentar