Dresden – Cossebaude

 

01462 Dresden-Cossebaude

Bergfriedhof, Friedhofsweg 6

Der Bergfriedhof Cossebaude wurde erst im Jahr 1919 angelegt.

Die Verwaltung obliegt der Ev.-Luth.Kirche.

In einem Ehrenhain ruhen 23 Soldaten, 7 blieben unbekannt, die während 1940-1945 hier bestattet wurden. 3 Cossebauder Bürger wurden während des Krieges in die Heimat überführt.

Weiterhin ruhen hier 3polnische Zwangsarbeiter, gestorben 1945 sowie das ehepaar Class die während des Luftangriffs 13./14 Februar 1945 ums Leben gekommen sind.

Cossebaude-1  Namensliste