AFRIKA

Afrika ist mit dem ihm zugerechneten Inseln und Inselgruppen der zweitgrößte Erdteil. Als Vergleich: fast 3-mal so groß wie Europa. Afrika ist im Norden vom Mittelmeer, im Westen vom Atlantik, im Osten vom Indischen Ozean und dem Roten Meer umgeben. Der afrikanische Erdteil ist nur wenig gegliedert; er hat weniger Inseln und Halbinseln als alle anderen Kontinente. Die weitgehend unbesiedelte Sahara trennt das zum Mittelmeerraum gehörende Nordafrika vom südlich gelegenen Schwarzafrika.

Afrika war in beiden Weltkriegen Schauplatz heftiger Kämpfe zwischen deutschen und alliierten Streitkräften.
Im ersten Weltkrieg fanden die Kämpfe hauptsächlich in West- und Ostafrika statt.Da sich die Kämpfe teilweise auch auf belgischen und portugiesischen Besitzungen abspielte sind auch dort die Grablagen zu finden.
D.h., britische, italienische und Gemeindefriedhöfe die sich in folgenden Ländern befinden: Äthiopien,Angola,Benin,Burundi,Ghana,Kamerun,Kenia, Kongo,Madagaskar,Malawi,Mosambik,Namibia,Nigeria,Ruanda,  Sambia,Senegal,Sierra Leone,Simbabwe,Südafrika,Tansania,Togo und Zaire.

Während des Zweiten Weltkrieges greift Deutschland 1941 zur Unterstützung seines Verbündeten Italien in die Kämpfe um Nordafrika ein. (Afrikakorps) Ziel dieser Kämpfe sind, Großritannien den für sie so wichtigen Seeweg nach dem Fernen Osten abzuschneiden. Das Zentrum der Kämpfe ist zunächst Tobruk in Lybien und der schnelle Vostoß au El Alamein geht in einen Stellungskrieg über. Die viel zu weiten Versorgungswege bereiten der Deutschen Wehrmacht erhebliche Schwierigkeiten.
Am 13.05.1943 enden die Kampfhandlungen auf diesem Kontinent. Von den fast 250.000 kämpfenden deutschen Soldaten gehen ca. 130.000 Deutsche in Kriegsgefangenschaft. Über 20.000 Gefallene sind in 5 Ländern Afrikas bestattet.

Die Anzahl der Toten erheben nicht den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Durch zwischenzeitliche Bergungen können sich die Zahlen ständig ändern.

Die Länder:

Ägypten

Algerien

Libyen

Marokko

Tunesien

 

Schreibe einen Kommentar